Jörg in Baborowko auf Platz 5 im CIC3*

Hochzufrieden konnte Jörg aus dem polnischen Baborowko nahe Posen zurückkehren. In gleich vier internationalen Prüfungen war es dort möglich, die Pferde vorzustellen. Ein Angebot, das ein großer Teil der deutschen Kader-Reiter annahm.

Überglücklich war Jörg über sein Ergebnis im CIC3* – und das absolut zu Recht. Denn dort gingen etliche Medaillengewinner bei internationalen Championaten und Seriensieger an den Start. So auch die aktuelle Nummer 1 der Vielseitigkeitsreiter Oliver Townend. Wer einen Michael Jung vom ersten Platz verdrängen kann, von dem erwartet man nichts anderes als einen Start-Ziel-Sieg, welchen er in Baborowko auch hinlegte. Im Sattel von Cillnabradden Evo war der Brite schlicht unschlagbar und ließ dem Zweitplatzierten Andreas Dibowski auf Corrida keine Chance. Dieser freute sich dennoch über seine nur 31,6 Minuspunkte. Das gleiche galt für Jörg, denn hinter dem Franzosen Maxime Livio mit zwei Pferden belegte er auf seinem Spitzenpferd Josera´s Entertain You den fünften Platz mit lediglich 34,6 Punkten.

Schon in ihrer etwas schwächeren Disziplin, der Dressur, hatten die beiden mit Platz mit Platz 14 eine sehr gute Leistung gezeigt. Im Gelände sprang der zehnjährige Wallach herausragend und es kamen nur 2,8 Punkte für die Zeit hinzu. Den Abschluss bildete eine perfekte Runde im Parcours. „Josera’s Entertain You ging hier seine erste Prüfung in diesem Jahr“, erklärte Jörg nach dem Erfolg. „Ich kann nur sagen, ich war rundum zufrieden mit ihm. Die Dressur war schon sehr gut, und das Springen sowie das Gelände waren top.“

Neben dem mittlerweile bereits erfahrenen Josera´s Entertain You zeigte sich auch Jörgs achtjähriger Jungspund A Best Friend in der gleichen Prüfung sehr gut. Er war erstmals auf diesem Niveau unterwegs und belegte am Ende Platz 18. Ohne Zweifel ist das Pferd für Jörg eine große Zukunftshoffnung. „Er zeigte sich in der Dressur schon recht gut, im Gelände wirkte er auch sehr sicher dafür, dass er erstmals solch eine schwere Prüfung ging. Im Springen hat er sich leider von der Gesamtatmosphäre aus der Ruhe bringen lassen, was zu Abwürfen führte und uns aus der Platzierung warf. Aber auch das wird er lernen.“

Jörg zeigte sich auch von den Veranstaltern begeistert: „Baborowko ist ein unheimlich tolles Turnier. Die Veranstalter gaben sich unglaublich viel Mühe, quasi jeder Wunsch wurde erfüllt und jeder ist um das Wohlergehen von Pferd und Reiter bemüht. Neben der hohen Dotierung der Prüfung ist die Veranstalter-Familie sehr darauf bedacht, beste Bedingungen zu schaffen.“

Jörg und Josera´s Entertain You

Jörg und A Best Friend

Jörg siegt erneut mit Ikarus Son

Jörg und sein sechsjähriger Holsteiner-Hengst Ikarus Son sind schon jetzt ein echtes Erfolgspaar. Erst seit Beginn dieses Jahres zusammen siegten sie nach dem Einstand auf Platz eins in Langenfeld nun auch in der Geländepferdeprüfung der Klasse A* in Gravenbruch. Besonders freute sich Jörg, dass der vielversprechende Hengst mit der Traumnote 9,0 bewertet wurde. „Das machte mich schon sehr glücklich. Wir sind in den vergangenen Wochen toll zusammengewachsen. Ikarus Son ist ein echtes Traumpferd.“

Ebenso freudig war Jörg jedoch auch über den zweiten Platz im Stil-Geländeritt der Klasse A*, den er mit dem ebenfalls sechsjährigen Niederländer Lord Fauntleroy v. Jaguar Mail holte. Der Wallach zeigte eine super Runde, die mit 8,8 bewertet wurde. Der Sieg ging an Dr. Stefan Martens auf Sunshine Reggae.

Foto (c) Robin v. Mack

Jörg siegt erstmals auf Ikarus Son

Jörg und Lord Fauntleroy

Seit Jahresbeginn ist der zweite Reservesieger der Holsteiner Körung 2014, Ikarus Son, in Jörgs Stall beheimatet. Nachdem die beiden im Winter Zeit hatten, sich kennenzulernen, geht es nun auf die ersten Turniere. Beim Late Entry auf dem Geländetag in Langenfeld im Rheinland (mit Jungpferdeprüfungen auf A- und L-Niveau) konnten die beiden voll und ganz überzeugen.

Ikarus Son und Jörg gewannen die Geländepferde Prüfung der Klasse A** mit der hervorragenden Wertnote von 9,0. Außerdem war Jörg mit Lord Fauntleroy, einem sechsjährigen KWPN-Wallach von Jaguar Mail, am Start und platzierte sich mit 8,5 an dritter Stelle. Doch das war für den Sechsjährigen noch nicht das Ende des erfolgreichen Turniertages, denn in der Geländepferdeprüfung der Klasse L konnte er gar mit der Top-Note von 9,2 gewinnen! Ende Februar hatte Jörg mit dem vielversprechenden Wallach bereits eine Springpferdeprüfung der Klasse L im oberpfälzischen Kreuth gewinnen können.

Dort hatte er vor knapp einem Monat auch Ikarus Son erstmals in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** vorgestellt und den vierten Platz belegt. Auch Top-Pferd Josera´s Entertain You war in Bayern mit von der Partie und holte Platz vier in einer Springprüfung der Klasse M*. Eine Punktespringprüfung der Klasse L gewann A Best Friend und mit Campino Highness auf Platz 2 sorgte Jörg gleich für einen Doppelsieg.

Über die Veranstaltung in Langenfeld im Rheinland konnte Jörg nur schwärmen. „Das machte richtig Freude, die Pferde dort vorzustellen, auch wenn das Wetter nicht toll war, waren die Bedingungen perfekt. Der Boden war wirklich erstklassig. Für mich ist das wirklich eine ganz tolle Veranstaltung und ich hoffe, diese Veranstaltung wird noch oft wiederholt. Das ist ein Turnier, zu dem man immer wieder gerne fährt. Jarno Debusschere organisiert da eine Top-Veranstaltung!“

 

 

Jörg hat einen ganz besonderen „Neuen“

Für Jörg hat das neue Jahr 2018 zweifellos mit einem Paukenschlag begonnen. Seit wenigen Wochen hat er einen echten „Jungstar“ unter dem Sattel. Sein Name dürfte vor allem Züchtern und Zuchtinteressierten schon länger ein Begriff sein: Ikarus Son.

2014 war der heute Sechsjährige zweiter Reservesieger der Holsteiner Körung – als erster Halbblut-Hengst überhaupt! Vater Ibisco xx ist ein reiner Vollblüter. Mutter Via Kathrin ist eine Tochter des Spitzen-Springpferdevererbers Cassini II und gehört zum bedeutenden Holsteiner Stutenstamm 741.

Der bildschöne Fuchs Ikarus Son wird in Zukunft zwei Jobs nachgehen.

Von Jörg wird er in der Vielseitigkeit ausgebildet. „Wir werden es ruhig angehen lassen. Aber ich sehe sein Talent jeden Tag und bin einfach nur begeistert von der Klasse, die dieser Hengst mitbringt“, erklärt Jörg. „Unser Ziel ist für dieses Jahr die Qualifikation zum Bundeschampionat. Es wird sich herausstellen, ob wir es schaffen, denn natürlich kennen wir uns noch nicht so lange.“

Außerdem vertreibt der bekannte Burghof Brodhecker im hessischen Riedstadt-Wolfskehlen den Samen des Junghengstes, den Jörg um den Jahreswechsel mit Unterstützung von Nico Hauf erwerben konnte. Hauf ist auch Besitzer von Jörgs Spitzenpferd Josera´s Entertain You und vielen anderen Pferden in Jörgs Stall.

„Wir hoffen natürlich, dass Ikarus Son sowohl als Sportpferd als auch als Zuchthengst eine große Karriere vor sich hat“, erläutert Jörg. „Unser Neuzugang hat bereits einige Nachkommen, die zwar erst zweijährig sind, aber bereits vielversprechend aussehen.“

Jörg im Vielseitigkeits-Kader 2018

Zum Jahresende kann sich Jörg noch einmal freuen! Er wurde in den Vielseitigkeits-Kader für das Jahr 2018 berufen. Die Kaderberufung wurde beeinflusst durch die Leistungssportreform bedingten Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Diese geben eine neue Kaderstruktur vor und haben eine Konzentration der Kader zur Folge.

Nach den Vorgaben des DOSB werden die ehemaligen A- und B-Kader nun in den Olympia-, Perspektiv- und Nachwuchskader 1 (U25) unterteilt. Jörg ist nun Mitglied im Perspektivkader.

Teil des Olympiakaders sind Sandra Auffarth mit Opgun Louvo; Andreas Dibowski mit FRH Butts Avedon, Barbados, Corrida, It’s Me xx und Llanero; Bettina Hoy mit Designer; Michael Jung  mit fischerRocana FST; Ingrid Klimke mit Horseware Hale-Bob OLD; Julia Krajewski mit Samourai du Thot und Chipmunk FRH; Andreas Ostholt  mit So is et und Corvette; Kai Rüder  mit Colani Sunrise und Josefa Sommer mit Hamilton.

In den Perspektivkader werden nun Reiter mit ihren Pferden berufen, die am zurückliegenden Championat teilgenommen haben oder vergleichbare erweiterte Weltspitzenleistungen erbrachten und eine mittelfristige Championats-Teilnahme erwarten lassen. „Es ist eine große Ehre für mich, dass durch die Kaderberufung die Leistung meines Pferdes Josera´s Entertain You so gewürdigt wird. Wir sind auf dem richtigen Weg und Etu ist noch ganz am Anfang seiner Laufbahn“, erklärt Jörg.

Zusammen mit Jörg und Josera´s Entertain You stehen Felix Etzel mit Bandit; Marina Köhncke mit Let’s Dance; Anna-Maria Rieke mit Petite Dame; Claas Hermann Romeike mit Cato und Falk-Filip-Finn Westerich mit FBW Gina K im Perspektivkader.

Damit verabschiedet sich Jörg in die Weihnachtspause und dankt noch einmal seinen Sponsoren ohne die solche Leistungen niemals möglich gewesen wären sowie allen, die ihn in diesem Jahr unterstützt und an ihn geglaubt haben.

Jörg Sechster der FN-Rangliste 2017

Jörg kann sich zum Jahresende über einen tollen Erfolg freuen. In der offiziellen Rangliste der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zum Jahresende liegt er an sechster Stelle. An erster Stelle befindet sich unangefochten Michael Jung vor den Championats-Teilnehmern Julia Krajewski, Ingrid Klimke, Bettina Hoy und vor Andreas Dibowski. Jörg ist damit auch erfolgreichster Reiter aus Hessen nach Ranglistenpunkten.

In der aktuellen Zucht-Rangliste der Vielseitigkeitspferde, welche die FN ebenfalls veröffentlichte, befindet sich Josera´s Entertain You auf dem 12. Platz. An erster Stelle befindet sich die Stute fischerRocana von Michael Jung.

Beides ist für Jörg ein großer Erfolg, mit dem er das Jahr 2017 zufrieden abschließen kann.

Dank gilt den großartigen Sponsoren, ohne die all dies niemals möglich gewesen wäre:

Josera

Kep Italia

Ego 7

Equi Shop

2017 war für Jörg das erfolgreichste Jahr seit seinem Comeback. Erstmals stand er auf der Longlist für die Europameisterschaften und startete beim CHIO in Aachen.

Jörg mit tollem Erfolg in Boekelo

Erneut ging Jörg beim CCIO*** im niederländischen Boekelo mit dem deutschen Nationenpreis-Team an den Start. Nach Siegen in diesem Jahr in Wiener Neustadt und Strzegom reichte es dieses Mal zum zweiten Platz hinter den Neuseeländern. Das Team bestand aus Jörg auf Josera´s Entertain You, Andreas Dibowski auf FRH Corrida, Felix Etzel auf Bandit und Anna Siemer auf Chloe.

Nach einer soliden Dressur zeigte sich Josera´s Entertain You im Gelände einmal mehr frisch und fähig, alle Sprünge ohne Unsicherheiten zu bewältigen. Jörg ließ es wie gewohnt etwas ruhiger angehen und zeigte einen wohlgeplanten Ritt, der ihn mehr als zwanzig Plätze nach vorne katapultierte, während etliche andere große Namen des top-besetzten Starterfeldes im Gelände bei schwierigen Wetterbedingungen scheiterten.

Abschließend zeigten Josera´s Entertain You und Jörg im Springen nochmals ihre Stärke und absolvierten eine souveräne Nullrunde. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meines Pferdes, unter diesen Top-Paaren hat er sich bestens präsentiert“, erklärte Jörg.

Am Ende reichte es für die beiden bei einem Sieg des Neuseeländers Tim Price zum 14. Platz. Damit waren sie hinter Andreas Dibowski, der die Prüfung an neunter Stelle abschloss, das zweitbeste deutsche Paar. 

Fotos (c) Lutz Kaiser

Jörg mit tollen Ritten in Waregem

Jörg war mit Josera´s Entertain You, Brookfield de Bouncer und Nachwuchspferd A Best Friend und im belgischen Waregem unterwegs.

Auf Josera´s Entertain You ging es im CICO*** an den Start. Nach einer soliden Dressur zeigte Etu eine tolle Nullrunde im Springen. im Gelände ließ es Jörg eher ruhig angehen und kam mit einigen Zeitfehlern ins Ziel. Am Ende erreichten Josera´s Entertain You und Jörg den 23. Platz. Mit Brookfield ging Jörg in der gleichen Prüfung nur in Dressur und Springen an den Start.

Das Turnier in Waregem nutzt Jörg als Vorbereitung auf das CCI*** in Boekelo in der ersten Oktoberwoche.

Mit A Best Friend startete Jörg in der CIC** und erreichte nach einem soliden Auftritt des jungen Pferdes den 33. Platz.

Brookfield de Bouncer und Josera´s Entertain You ganz relaxt beim Grasen in Waregem

Jörg siegt auf Bailando

Jörg konnte in Hünfeld bei Fulda ein weiteren Sieg feiern. Mit seinem fünfjährigen Hengst Bailando gewann er die Geländepferdeprüfung der Klasse A*. Es war die erste Prüfung auf diesem Niveau für den Hengst, der von Bandolero x All Pride xx abstammt. Der bildschöne Schwarzbraune aus der Zucht von Miriam Bray und im Besitz von Nico Hauf gewann mit einer Wertnote von 8,4.

 

CHIO Aachen 2017 – Ein Traum wird wahr

Jörg hat immer davon gesprochen, dass es sein Traum wäre, einmal am CHIO Aachen teilzunehmen. In diesem Jahr sollte er Wirklichkeit werden – dank dem hochtalentierten Josera´s Entertain You. Mit ihm gab es einen gewaltigen Sprung nach vorne.

Der erst neunjährige Wallach steht mit Jörg nicht nur im B-Kader und war auf der EM Longlist, sondern macht vor allem große Hoffnungen für die Zukunft. Denn Jörg ist mittlerweile ganz dicht dran an der Elite, die zum Championat fahren und konnte dies in Aachen mit einem tadellosen Auftritt beweisen.

Vor allem beeindruckte die Frische, Aufmerksamkeit und Durchhaltevermögen von Josera´s Entertain You. Dabei war der Beginn des DHL Preis erst einmal holprig. Josera´s Entertain You war durch den Applaus der Zuschauer beim vorangehenden Ritt auf dem Abreiteplatz erschrocken. Jörg hatte danach nur noch kurz Zeit, die Aufmerksamkeit seines Pferdes wieder auf sich zu lenken. „Das war natürlich sehr schade. Aber natürlich war dieses riesige Stadion für mein Pferd ohnehin schon eine Herausforderung, wie er sie noch nie erlebt hatte. Die vielen Zuschauer und die Dimensionen sind etwas ganz Neues für ihn. So war er beim Einreiten ins Stadion sehr angespannt und dementsprechend konnten wie auch nicht zeigen, was möglich ist. Etwa ab der Hälfte der Prüfung waren wir wieder beisammen und konnten noch wichtige Punkte herausreiten.“

Insgesamt erreichten die beiden ein Ergebnis von 56,90 Minuspunkten. „Wir hätten vermutlich etwa 6 Punkte besser sein können, aber Etu ist noch jung und wird das lernen.“

Wozu der braune Wallach jedoch fähig ist, zeigte er später am Tag im Springen, der zweiten Teildisziplin. Dort blieb er nämlich ohne jeglichen Fehler und holte riesig auf. „Und das obwohl ich ihn zum letzten Hindernis nicht optimal geritten habe“, erklärt Jörg Kurbel. „Da wurde ich nämlich plötzlich nervös. Dass mir sowas nochmal passiert… aber die Atmosphäre in Aachen ist eben einzigartig!“

Auch im Gelände war Josera´s Entertain You phänomenal und mit nur wenigen Zeitfehlern unterwegs. „Das hat er wahnsinnig gut gemacht. Ich bin sehr stolz auf ihn. Er konnte wirklich mit den Besten mithalten und hat zahlreiche Championatsreiter und Medaillengewinner hinter sich gelassen“, freute sich Jörg.

Am Ende erreichten Josera´s Entertain You und Jörg den 19. Platz im guten Mittelfeld. Für die Nominierung zur Europameisterschaft reichte das zwar noch nicht ganz, aber das Ziel „Championat“ ist kein Luftschloss mehr. Josera´s Entertain You darf sich jetzt allerdings erst einmal über ein wenig „Aktivurlaub“ zuhause freuen. Das nächste Turnier steht erst im Herbst für ihn an.

 Jörg in Aachen (c) Agentur Datenreiter/Lutz Kaiser

 (c) Agentur Datenreiter/Lutz Kaiser

 Autogrammjäger bei Jörg

 Verfassungsprüfung