Jörg mit einem zweiten Platz im Nationenpreis CICO*** Vairano

Wirklich hochzufrieden konnte Jörg mit dem Ausgang des CICO*** in Vairano/Italien sein. Die in der Nähe von Mailand gelegene Anlage bot einmal mehr beste Bedingungen für Pferd und Reiter bei sommerlichen Temperaturen. Jörg hatte Brookfield de Bouncer und Entertain You mit im „Gepäck“. Tommy für das Nationenpreis-Team, Etu für die gleiche Prüfung, aber als Einzelstarter.

Im Nationenpreis ging Jörg gemeinsam mit Felix Etzel und Bandit, Falk-Filip-Finn Westerich und FBW Gina K sowie Andreas Ostholt und Pennsylvania an den Start. Jörg war als sogenannter Pathfinder der Mannschaft auserkoren worden, also als erster Starter, der den Weg vorgibt. Eine gerade im Gelände nicht immer einfache Aufgabe, die viel Vertrauen in den Reiter voraussetzt.

In der Dressur gab es für Jörg gleich das erste Kuriosum: Er ritt mit Tommy und Entertain You auf genau die gleiche Strafpunktzahl: 49,60. Diese Leistung muss man auch erst einmal vollbringen 😉 Damit rangierte er auf Platz 11 und war hinter dem Führenden Andreas Ostholt zweitbester Deutscher.

Im Gelände ließ Jörg es mit beiden Pferden ruhig angehen, konnte aber sicher alle Hindernisse hinter sich bringen und zeigte sehr souveräne Runden. Mit Entertain You waren es 8:00 Zeistrafpunkte, mit Brookfield de Bouncer 8:80. Damit ging Jörg als 13. und 17. von insgesamt 28 Startern in den abschließenden Parcours. In Führung lag nach wie vor Andreas Ostholt, der diesen Vorsprung auch im abschließenden Springen halten konnte und sich den Sieg nicht nehmen ließ.

Doch auch Jörg trumpfte noch einmal groß auf! Er zeigte mit Tommy eine souveräne Nullrunde. Mit Entertain You hatte er einen Abwurf. Am Ende stand mit Tommy der tolle 10. Platz zu Buche, Entertain You wurde 14., für das junge Pferd eine sehr beachtliche Leistung.

Mit ihrem Ergebnis, zu dem auch Newcomer Felix Etzel als toller Achter maßgeblich beitrug, konnte die deutsche Mannschaft einen zweiten Platz feiern. Im Stall Kurbel herrschte große Zufriedenheit und man blickte auf ein „wirklich tolles und erfolgreiches Wochenende“ zurück!

img-20160918-wa0000

Jörg reitet Nationenpreis in Vairano/ITA

An diesem Wochenende ist Jörg in Vairano/Italien beim CICO*** für die deutsche Nationenpreis-Mannschaft am Start! Er hat Brookfield de Bouncer und Entertain You dabei. Mit beiden Pferden brachte er heute die Verfassungsprüfung ohne jegliche Probleme hinter sich.

Jörg wird Tommy in der CICO*** Prüfung für das deutsche Team reiten. Dort geht er zusammen mit Felix Etzel und Bandit, Falk-Filip-Finn Westerich und FBW Gina K sowie Andreas Ostholt und Pennsylvania an den Start. Jörg wird als erster Deutscher, somit als „Pathfinder“, reiten. Seine Startzeit für die Dressur morgen am Freitag als zweiter Starter ist um 8:37 Uhr.

Um 12:15 Uhr reitet Jörg mit Entertain You die Dressur in der gleichen Prüfung, welche jedoch nicht fürs Team zählt.
Die komplette Prüfung wird auf FEI TV (http://www.feitv.org) übertragen. Zum Ansehen des Livestreams wird ein aktiver Account bei FEI TV (kostenpflichtig) benötigt.

img-20160915-wa0000

Jörg mit Tommy und Entertain You

Jörg in Hambach in den Top Ten platziert

Am dritten Augustwochenende war Jörg im unterfränkischen Hambach unterwegs. Einmal mehr konnte er sich über Platzierungen freuen. Am Start hatte er drei Pferde im CIC**: Tommy, Entertain You und Dunkas. Alle drei konnten Jörg überzeugen.

„Dunkas hatte ich zum ersten Mal in einer Zwei-Sterne-Prüfung mit dabei. Dafür hat er das sehr ordentlich gemacht. 56 Minuspunkte in der Dressur, die nicht so ganz einfach ist mit ihm, danach 0 im Springen und fehlerfrei im Gelände. Dort bin ich mit ihm nicht ganz so schnell geritten, da ich ein Qualifikationsergebnis für das internationale Turnier in Vairano (Italien) brauchte. Dort habe ich vor, ihn in der Zwei-Sterne-Prüfung zu reiten.“

Am Ende reichte es für das Paar zu Platz 24.

„Entertain You war, ganz wie der Name schon sagt, ein wenig „lustig“ drauf in Hambach. Vermutlich lag das daran, dass er seit Dunakeszi, also im Mai, keine Prüfung mehr gegangen ist. Leider hat es dadurch nur zu 51 Minuspunkten für uns gereicht, was er ja eigentlich besser kann. Im Parcours kam ein Abwurf hinzu, aber im Gelände war er wieder super drauf, fehlerfrei und in der Zeit.“

Das bedeutete eine Platzierung, den 12. Rang.

Am besten schnitt einmal mehr Tommy ab, der schon mit einer guten Dressur begann. „Das war mit 45 Minuspunkten sehr respektabel. Leider hatte er dann einen Abwurf im Parcours. Aber mit dem bergigen Gelände kam er gut zurecht und konnte eine für seine Verhältnisse sehr gute Zeit erreichen.“

Brookfield de Bouncer wurde auf dem 10. Rang platziert.

Sieger der Prüfung war übrigens einmal mehr der frisch gebackene Olympiasieger Michael Jung (mit Nachwuchspferd Lennox). Scherzhaft meinte Jörg dazu: „Ich musste schon mit ihm schimpfen. Da denkt man, wegen Olympia hat man mal 14 Tage Ruhe vor ihm. Und siehe da, er gewinnt schon wieder und genießt nicht seinen wohlverdienten Urlaub.“

Großes Ziel von Jörg ist momentan das Nationenpreis-Turnier in Vairano vom 15. – 18. September. Dort möchte er den achtjährigen Entertain You erstmals im Nationenpreis reiten.

Tommy 3   Tommy 1   Tommy 2

Tommy in Hambach

Entertain You 1  Entertain You 2  Entertain You 3

Entertain You in Hambach

Dunkas 3   Dunkas 1

Dunkas in Hambach

Jörg freut sich

Freude über die Ritte bei Jörg 🙂

Alle Bilder (c) Nadine Spielmann

Jörg mit zwei Siegen und toller Leistung der Youngster

Am Wochenende tanzte Jörg mit Ruppertshofen und Weiterstadt auf zwei „Hochzeiten“ gleichzeitig – mit Erfolg!

Jörg gewann mit A best friend eine Geländepferdeprüfung der Klasse L, die zugleich Qualifikation fürs Bundeschampionat war. Damit qualifizierte sich der sechsjährige dunkelbraune Oldenburger-Wallach aus der Zucht von Harry Klugmann souverän mit der Wertnote 8,5 für das Großereignis! Mit dem ebenfalls sechsjährigen Mountbatton aus der hannoverschen Zucht kam Jörg zudem auf den sechsten Platz (Wertnote 7,7).

Mit A best friend nahm Jörg zudem an einer Punktespringprüfung Kl. L mit Joker teil, bei der er den vierten Rang erreichte. Mountbatton steuerte er in dieser Prüfung auf den neunten Platz.

Bei seinem ersten Turnier konnte sich Jörgs fünfjähriger Wallach Ayers Rock in einer Eignungsprüfung Kl. A für Reitpferde mit Gelände gleich an sechster Stelle platzieren. Einen Platz dahinter folgte Jörgs Ehefrau Alexandra mit der sechsjährigen EK´s Lillifee. Die Westfalen-Stute, die in Ruppertshofen ebenfalls bei ihrem ersten Turnier am Start war, stammt aus der eigenen Zucht von Jörg und Alex.

Am Sonntag war Jörg in Weiterstadt unterwegs – mit einer phänomenalen Leistung. Denn Platz 1-3 heimste er mit seinen Pferden in einer Springprüfung der Klasse L allesamt selbst ein. Den Sieg holte er sich mit dem achtjährigen Hannoveraner Entertain You vor Spitzenpferd Brookfield de Bouncer und dem Belgier Dunkas. Wahrlich praktisch, wenn man im Stechen nur sich selbst schlagen muss, alle anderen Starter mussten schließlich Abwürfe hinnehmen. Einzig Jörg blieb fehlerfrei.

Das Video zeigt Jörg und „A best friend“ in Ruppertshofen

Beitragsbild (c) Nadine Spielmann, Entertain You (Hambach 2016)

Mit Dunkas und jungen Pferden in Crawinkel am Start

Am Wochenende war Jörg im thüringischen Crawinkel unterwegs. Mit dabei hatte er einige seiner Nachwuchspferde und den 13-jährigen Dunkas, den er vom Belgier Marc Rigouts übernommen hatte, der das Pferd bei den Olympischen Spielen in London ritt. Mit dem Schimmelwallach aus der belgischen Zucht belegte er in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse M, gleichzeitig Höhepunkt des Turniers, den vierten Platz. Siegerin war Katharina Schedel mit Carla.

In einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L zeigte Jörg den erst sechsjährigen Hannoveraner-Wallach Mountbatton in sehr guter Form. Die beiden wurden Achte. Mit dem ebenfalls sechsjährigen Oldenburger A best friend plazierte sich Jörg zudem auf dem 15. Platz.

Beitragsbild (c) Nadine Spielmann, Dunkas in Hambach 2016

Donau Couleur fürs Bundeschampionat qualifiziert

Im rheinland-pfälzischen Kaisersesch konnte Jörg mit der fünfjährigen Trakehner-Stute Donau Couleur überzeugen. Beide erreichten die sehr gute Wertnote 8,0, was gleichbedeutend war mit dem dritten Platz in der Geländeprüfung Klasse A. Damit konnte Jörg die junge Stute mit der hübschen Scheckfarbe für das Bundeschampionat qualifizieren! Ein super Erfolg für die beiden!

Die Erfolge mit seinen jungen Pferden konnte Jörg am Sonntag fortsetzen. Im Sattel von Mount Button belegte er in dessen erster Vielseitigkeit der Klasse L den 6. Platz und war mehr als zufrieden. Mit dem Oldenburger Wallach A Best Friend, der ebenfalls erstmals in der Klasse L am Start war, rangierte Jörg gleich dahinter auf Platz 7.

Insgesamt war Kaisersesch für Jörg und seine Youngster ein rundum gelungenes Turnier!

IMG_4949

IMG_4952

IMG_4951

Mit Brookfield de Bouncer in Polen beim Nationenpreis

Am letzten Juni-Wochenende zog es Jörg Kurbel und sein Top-Pferd Brookfield de Bouncer ins schlesische Strzegom zu den dort stattfindenden „Strzegom Horse Trials“, welche zur FEI-Nationenpreisserie der Vielseitigkeitsreiter gehören.

Für das deutsche Team ging Jörg Kurbel gemeinsam mit Olympiasieger Michael Jung (fischerRocana) und Falk-Filip-Finn Westerich (FBW Gina K) an den Start.

Die Dressur verlief zufriedenstellend und brachte Jörg Kurbel und seinen 14-jährigen irischen Wallach zunächst auf einen guten 12. Platz mit 48,80 Minuspunkten. (Zitat)

Das deutsche Team platzierte sich nach dem ersten Teil der CICO***-Prüfung auf dem ersten Platz.

Im Gelände wurde das Tableau bei deutlich mehr als 30°C kräftig durcheinandergewirbelt. Leider erwischte es auch die beiden deutschen Team-Reiter Jörg Kurbel und Falk-Filip-Finn Westerich. Eine Verweigerung war nicht das, was sich Kurbel vorgestellt hatte.

Deutschland fiel nach diesen Resultaten auf Platz 4 zurück, Jörg Kurbel auf den 27. Rang. Zu den 20 Punkten für die Verweigerung hatten sich etliche Zeitfehler summiert.

Das abschließende Springen verlief versöhnlich mit nur einem Abwurf. So endete die Prüfung für Jörg Kurbel auf dem 24. Gesamtrang. Leider konnte sich das deutsche Team nicht weiter nach vorne arbeiten und musste mit Platz 4 vorliebnehmen. Michael Jung belegte mit seinen Pferden fischerTakinou und fischerRocana die Plätze 2 und 4 und sorgte damit abschließend jedoch für zufriedene Gesichter im Team.

Jörg Kurbel war in Strzegom auch mit dem zehnjährigen Balladeer Promise zudem in der CCI***-Prüfung unterwegs. Die Dressur verlief allerdings nur sehr mäßig mit 66,30 Strafpunkten, woraufhin der Wallach von seinem Reiter aus der Prüfung genommen wurde.

Für Brookfield de Bouncer aka Tommy war das Turnier in Polen das letzte vor seiner wohlverdienten Sommerpause. Mit ihm wird man im Herbst wieder mitfiebern dürfen, während nun erst einmal die jüngeren „Kollegen“ an der Reihe sind. Wir freuen uns aufs Wiedersehen!