Mit Brookfield de Bouncer in Polen beim Nationenpreis

Am letzten Juni-Wochenende zog es Jörg Kurbel und sein Top-Pferd Brookfield de Bouncer ins schlesische Strzegom zu den dort stattfindenden „Strzegom Horse Trials“, welche zur FEI-Nationenpreisserie der Vielseitigkeitsreiter gehören.

Für das deutsche Team ging Jörg Kurbel gemeinsam mit Olympiasieger Michael Jung (fischerRocana) und Falk-Filip-Finn Westerich (FBW Gina K) an den Start.

Die Dressur verlief zufriedenstellend und brachte Jörg Kurbel und seinen 14-jährigen irischen Wallach zunächst auf einen guten 12. Platz mit 48,80 Minuspunkten. (Zitat)

Das deutsche Team platzierte sich nach dem ersten Teil der CICO***-Prüfung auf dem ersten Platz.

Im Gelände wurde das Tableau bei deutlich mehr als 30°C kräftig durcheinandergewirbelt. Leider erwischte es auch die beiden deutschen Team-Reiter Jörg Kurbel und Falk-Filip-Finn Westerich. Eine Verweigerung war nicht das, was sich Kurbel vorgestellt hatte.

Deutschland fiel nach diesen Resultaten auf Platz 4 zurück, Jörg Kurbel auf den 27. Rang. Zu den 20 Punkten für die Verweigerung hatten sich etliche Zeitfehler summiert.

Das abschließende Springen verlief versöhnlich mit nur einem Abwurf. So endete die Prüfung für Jörg Kurbel auf dem 24. Gesamtrang. Leider konnte sich das deutsche Team nicht weiter nach vorne arbeiten und musste mit Platz 4 vorliebnehmen. Michael Jung belegte mit seinen Pferden fischerTakinou und fischerRocana die Plätze 2 und 4 und sorgte damit abschließend jedoch für zufriedene Gesichter im Team.

Jörg Kurbel war in Strzegom auch mit dem zehnjährigen Balladeer Promise zudem in der CCI***-Prüfung unterwegs. Die Dressur verlief allerdings nur sehr mäßig mit 66,30 Strafpunkten, woraufhin der Wallach von seinem Reiter aus der Prüfung genommen wurde.

Für Brookfield de Bouncer aka Tommy war das Turnier in Polen das letzte vor seiner wohlverdienten Sommerpause. Mit ihm wird man im Herbst wieder mitfiebern dürfen, während nun erst einmal die jüngeren „Kollegen“ an der Reihe sind. Wir freuen uns aufs Wiedersehen!