Beiträge

Jörgs EM News Teil 6 – Was für ein Wahnsinns Erlebnis!

Nun ist sie also Geschichte, unsere erste Europameisterschaft. Wir sind auf dem Rückweg von Luhmühlen. Acht Stunden mit dem LKW wird das wohl dauern. Wir sind voller Emotionen und es fühlt sich immer noch etwas unwirklich an, dass wir dieses Erlebnis haben durften. Es wird unvergesslich bleiben!

Heute konnten wir noch einmal zeigen, was in uns steckt. Etu hat hier eine Leistung gezeigt, die ich gar nicht in Worte fassen kann. Auch im Springen hat er eine brillante Runde auf den Parcours gezaubert. Anders kann ich es nicht ausdrücken. So eine Nullrunde getragen vom Publikum ist der Gipfel dessen, von was ich als Sportler träumen kann.

Etu, Dankeschön, dass ich all dies mit dir erleben darf!

Lieben Dank an meine wundervolle Familie, die mich in diesen Tagen (und immer) so sehr unterstützt!

Dank an Nico Hauf, den Besitzer von Etu!

Dank an meine großartigen Sponsoren, die mir diesen Sport erst ermöglichen! Josera, Kep Italia, Voltaire Design, Chriwen, EGO7, Trust Equestrian und Tech Stirrups – ohne sie alle könnte ich meine Reiterei in diesem Maße nicht betreiben.

Dank an die tolle Orga vor Ort in Luhmühlen und alle, die das Team Deutschland unterstützt haben!

Dank an alle, die mir in diesen Tagen die Daumen gedrückt haben. Ich habe von allen möglichen Orten dieser Welt Nachrichten erhalten. Man hat mir am Strand zugeschaut und mir die Daumen gehalten. Es ist unglaublich.

Dank an Alexandra Koch, die dafür gesorgt hat, dass ich euch täglich mit meinen Nachrichten im Turbotempo nach den Prüfungen informieren konnte!

Am Ende sind wir 21. geworden. Ein Rang raus aus der Platzierung – schade, Etu hätte es verdient! Wir haben unserem Dressurergebnis nur ein paar wenige Zeitfehler im Gelände hinzugefügt und im Springen konnten wir dies halten. Nach der ersten Hälfte der Reiter – also vor den Top 25 – lagen wir in Führung! Ein tolles Gefühl! Wir wussten natürlich, dass uns dann einige überholen würden und auch, wenn wir nun einen Platz hinter meinem selbstgesteckten Ziel „Top 20“ lagen: Ich bin einfach nur glücklich! Die Spitze ist unheimlich dicht beisammen, was man ja auch an den Punktzahlen sieht.

Meine herzlichsten Glückwünsche an Ingrid und Michi zu Einzelgold und Silber und an die beiden sowie Kai und Andreas zur Mannschafts-Goldmedaille! Ebenso all meinen Teamkollegen zu ihren tollen Leistungen!

Wir sind unter 72 Paaren 21. geworden – Bei der EM im eigenen Land, haben wir wirklich eine Top-Leistung abrufen können. Was könnte ich mir also mehr wünschen?!  Vielleicht noch mal eine solche Möglichkeit 😉

Wenn ihr nochmal das Gesamtergebnis nachlesen möchtet, das gibt es hier.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit meinen Berichten und dass ich euch wirklich ein wenig das Gefühl geben konnte, ihr wart mit dabei. Wenn mir das gelungen ist, freue ich mich sehr!

Jörgs EM News Teil 5 – Was für ein Wahnsinns Geländeritt!

Mir fehlen immer noch ein bisschen die Worte! Fakt ist, ich bekomme das Strahlen gar nicht mehr aus dem Gesicht, wenn ich an diese zehn Minuten heute im Gelände denke! Es war so ein absolut geiles Gefühl mit Josera´s Entertain You – unbeschreiblich! Etu war einfach ein Traum zu reiten und wir konnten uns auf Platz 32 nach vorne arbeiten.

Aber es ist nicht die Platzierung, die hier für uns zählt. Dieses Gefühl, was wir hier erleben dürfen, das ist einfach der Wahnsinn. Wir wurden vom grandiosen Publikum heute durchs Gelände getragen. Das Gefühl mit Etu war wie fliegen, er hat einfach einen Wahnsinns-Galopp und ich habe in jedem Moment gemerkt, wie sehr er auch wollte. Er hat die Kombinationen nur so „gefressen“. Wir konnten überall den direkten Weg gehen und alles, was ich mir von diesem Gelände erhofft hatte, ist wirklich auch so gekommen. Etu hat das alles grandios gemacht, viel mehr als Lenken hatte ich nicht zu tun.

Morgen steht um 9 Uhr die zweite Verfassungsprüfung an. Und ab 11 Uhr wird es dann ernst beim Springen. Ich hoffe, ihr drückt uns weiterhin alle so fest die Daumen wie bisher! Ich bin mir sicher, dass unterstützt uns nochmal ganz besonders beim Sprung nach vorne!

Jörgs EM News Teil 4 – Dressurtag

Ehrlich gesagt bin ich sehr glücklich! Denkt man vielleicht nicht bei einem 16. Platz momentan, aber ich weiß um die Qualitäten meines Pferdes Josera´s Entertain You und ich bin mir sicher, dass es für uns noch deutlich nach vorne geht. Erstmal haben wir uns heute in der Dressur eine solide Ausgangsbasis geschaffen.

Die Atmosphäre hier in Luhmühlen ist unglaublich! Und ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind, dass ich hier wirklich bei den Europameisterschaften an den Start gehen kann. Meine Frau und Tochter als Unterstützung an meiner Seite war das heute ein ganz besonderer Moment ins Stadion einzureiten und unsere Dressur zu zeigen.

Dabei klappte nicht alles fehlerfrei, aber ich bin dennoch absolut glücklich, wie sich Etu gezeigt hat. Er war einfach sehr motiviert, was auch das Angaloppieren im Trab auslöste. Aber ich blicke vielmehr auf die vielen Höhepunkte, die er heute in der Aufgabe hatte und so bin ich mit unserer schwächsten Disziplin Dressur und den 35,20 Punkten, die wir bekamen, sehr zufrieden!

Nun gilt unsere ganze Konzentration dem Gelände. Dort gibt es einige spannende Stellen, die uns aber entgegenkommen könnten. Es ist auf jeden Fall richtig schön gebaut und ich glaube fest daran, dass es uns Spaß machen wird!

Morgen können wir erstmal noch etwas relaxen und uns die anderen im Team anfeuern.

Jörgs EM News Teil 3 – Eröffnungsfeier

Was für ein Tag! So viele Eindrücke, so viel zu erledigen bei der EM! Ich bin sehr glücklich, dass meine Frau Alex sich so toll um Etu kümmert. Überhaupt: Was würden wir nur ohne unsere Grooms tun?! An dieser Stelle ein ganz großes Lob an sie alle!

Wir Reiter sind heute alle zusammen das Gelände abgegangen, unser Bundestrainer immer voran. Es ist schwer, aber schon allein, wie liebevoll hier alles gestaltet wurde, lässt einen den Samstag kaum noch erwarten.

Am Nachmittag stand heute die Verfassungsprüfung auf dem Programm und wie zu erwarten präsentierte sich Etu in Top-Form. Er kann es gar nicht mehr erwarten, dass er endlich in die EM starten darf! Putzmunter ist er und einfach super drauf!

Abends fand dann die ganz toll organisierte Eröffnungsfeier der Europameisterschaft 2019 statt. Es ist schon ein ganz besonderes Gefühl hier in Deutschland für Deutschland an den Start zu gehen. In Luhmühlen ist alles perfekt organisiert und man bemerkt einfach an jeder Ecke, wie viel Pferdeverstand hier mit im Spiel ist. Das hat sich heute Abend ebenfalls widergespiegelt. Die Eröffnung war ein echtes Fest für uns alle.

Und jetzt? Ja, jetzt geht es wirklich los für uns. Wahnsinn! Morgen um 11:38 Uhr werden Josera´s Entertain You und ich unsere erste Dressur bei einem Championat reiten. Leider wird es nur für Premiummitglieder bei Clip My Horse und FEI TV übertragen. Aber wir halten euch alle natürlich auf dem Laufenden und werden sofort berichten!

Verfassungsprüfung
Eröffnungsfeier
Eröffnungsfeier

Jörgs EM News Teil 2 – Ankunft in Luhmühlen

Das Trainingslager ist beendet! Nun sind wir hier! Bei den Europameisterschaften! Es fühlt sich noch etwas unwirklich an, aber wir sind sehr zuversichtlich und können es eigentlich gar nicht abwarten, dass es losgeht! Etu ist in Bestform!

Heute Mittag ging es los von Warendorf nach Luhmühlen und nun sind wir bereits dabei, uns in der Heide einzuleben. Die Box von Josera´s Entertain You ist – wie von allen anderen Pferden auch – wirklich sehr schön und komfortabel. Meine Frau Alex war bereits vor Ort und hat uns erwartet. Natürlich hatte sie die Box schon prächtig geschmückt und Etu sieht so aus, als möchte er am besten jeden Moment loslegen! Es ist schon ein tolles Gefühl, unsere Namen hier bei der EM auf dem Schild zu lesen!!!

Heute Morgen hatten wir unser abschließendes Springtraining bei Herrn Döring. Es lief wirklich sehr gut! Wir haben noch einige Passagen aus vergleichbaren Parcours gesprungen.

Für euch habe ich noch ein paar Eindrücke von Luhmühlen gesammelt. Es ist alles perfekt vorbereitet und wir fühlten uns sofort wohl!

Los geht´s zur EM!

Jörgs EM News Teil 1 – Trainingslager

Wir sind gut im Trainingslager in Warendorf angekommen. Wir freuen uns, dass es Josera´s Entertain You so gut geht und er so zufrieden wirkt. Auf dem Foto könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen!

Vergangenen Donnerstag fand hier in Warendorf der große Vet-Check statt, der für Etu überhaupt kein Problem war. Er ist topfit! Am Donnerstag-Nachmittag fand dann ein Dressurtraining bei Herrn Jürgen Koschel statt. An der Dressur habe ich der letzten Zeit nochmal gefeilt und ich hoffe, dass uns in Luhmühlen eine Top-Vorstellung gelingt.

Am Freitag ritten wir dann noch die Aufgabe mit Musik, Klatschen und der Geräuschkulisse, die einen bei einer solchen Veranstaltung eben erwartet.

Am Samstag hatten wir nochmal ein Geländetraining mit leichtem Galoppieren, einzelnen kleinen Sprüngen und einigen Wassersprüngen. Das war einfach ein wenig Gymnastik im Gelände. Etu fühlt sich super an! Bundestrainer Hans Melzer leistet einen tollen Job hier vor Ort.

Sonntag ist unser Tag zum Relaxen. Es steht einfach etwas locker reiten, Traben und Spazierengehen an.

Montag geht es dann nochmal in den Springparcours. Markus Döring wird das mit uns trainieren. Um die Mittagszeit heißt es Abfahrt nach Luhmühlen.

Ich hoffe, ich kann euch mit diesem kleinen Überblick ein wenig Eindruck verschaffen, was bei uns gerade los ist und möchte euch nun einfach alle mitnehmen zu unserem großen Event, auf das ich mich schon sehr freue.

Die letzten Wochen vor der EM

Hier noch einmal ein letztes ausführliches Update in Sachen Europameisterschaften in Luhmühlen. Die Allermeisten haben es sicher schon mitbekommen. Josera´s Entertain You und Jörg sind dabei! Sie dürfen zur EM fahren! Ein Traum wurde damit wahr für Jörg!

„Jetzt feiern wir erstmal die Nominierung“, erklärte Jörg Anfang August. „Das war ein ganz besonderer Moment für mich, als Bundestrainer Hans Melzer uns dies mitteilte. Ich bin sehr gespannt, was mich auf dem wunderbaren Gelände in der Lüneburger Heide erwartet und bin unglaublich stolz, mein Land dort vertreten zu dürfen. Ein Championat war immer mein Traum. Ich habe diesen in den vergangenen Jahren wieder intensiv verfolgt und kann meinem Pferd nur danken, dass er nun wahr geworden ist. Seine Entwicklung hin zu einem der besten Vielseitigkeitspferde Deutschlands ist phänomenal.“

Auf jeden Fall wird Jörg in der Einzelwertung um den Sieg mitkämpfen. Ob er zum Team gehören wird, das aus vier Reitern besteht, entscheidet sich erst vor Ort.

Die letzte Formüberprüfung fand dann am zweiten Augustwochenende im niederländischen Kronenberg statt. Die Vorstellung von Josera´s Entertain You und Jörg dort war einfach Top und gab nochmal eine gehörige Portion Selbstvertrauen!

Denn bereits in der Dressur zeigte sich Jörg Kurbels Pferd Josera´s Entertain You solide und erreichte einen guten achten Platz. „Wir haben viel an der Dressur gearbeitet“, erklärte Kurbel. „Und wir fühlen uns sicherer. Ich hoffe, das lässt sich noch etwas steigern.“ Gar nichts zu verbessern gab es für Kurbel und sein Pferd im Gelände und im Springparcours. Denn beide Male zeigten die beiden eine souveräne, fehlerlose Prüfung. Über Rang vier ging es fast ganz nach vorne auf den zweiten Platz. Vor Jörg Kurbel hielt sich lediglich Championatsreiter Dirk Schrade auf Catelan. „Vorbeilaufer im Gelände gibt es bei Josera´s Entertain You nicht“, freute sich Jörg Kurbel und in der Tat hat der elfjährige Wallach dort noch nie enttäuscht.

Nun stehen letzte Vorbereitungen für die EM an, denn am 28. August reitet der erste Reiter im Luhmühlener Viereck ein. Josera´s Entertain You hat jedenfalls vergangene Woche noch frische „Glückshufeisen“ bekommen. Was soll da jetzt noch schiefgehen?!

Wir freuen uns auf Luhmühlen, werden ganz fleißig berichten und hoffen, dass ihr alle fest die Daumen drückt!

Hier geht es zum brandneuen EM Vielseitigkeitssport Deutschland Porträt von Etu und mir.

Jörg mit Platz 8 in Jardy

Da Jörg wegen einem privaten Termin nicht beim CHIO in Aachen an den Start gehen konnte, zog es ihn und Josera´s Entertain You eine Woche früher zur Formüberprüfung für die EM in Luhmühlen.

Das Wichtigste gleich zu Anfang: Die Form ist da! Die Chancen für Jörgs erste Europameisterschaft stehen gut wie nie zuvor!

In Jardy nahe Paris zeigten Jörg und Josera´s Entertain You in der CCI 4*-S Prüfung eine sehr solide Dressur, welche die beiden ins Mittelfeld des kleinen, aber feinen Starterfeldes brachte. Im Springen überzeugten sie voll und ganz und kamen nur mit minimaler Zeitüberschreitung aus dem Parcours. Schließlich zeigten sie im Gelände eine perfekte Leistung, der auch eine klitzekleine Zeitüberschreitung nichts anhaben konnte. Insgesamt erreichten sie den vierten Platz für diese Teildisziplin und zeigten damit erneut, welche Klasse sie im Gelände haben. Nach Verweigerungen sucht man bei Josera´s Entertain You vergebens, der Wallach ist im Gelände eine absolute Bank!

„Ich bin unheimlich stolz auf mein Pferd und die Leistung, die er in Jardy noch einmal abrufen konnte. Natürlich hoffe ich nun auf die EM im eigenen Land“, erklärte Jörg. Mit Platz acht in einem Top-Starterfeld in Jardy und damit der besten Leistung aller deutschen Teilnehmer sollten die Fühler nun schon ganz start gen Lüneburger Heide ausgestreckt werden…

Das gesamte Ergebnis findet ihr hier.

Großer Jubel: Platz drei beim Berufsreiter-Championat!

Marbach brachte einen wirklich großartigen Erfolg für Jörg mit sich. Denn beim Berufsreiter-Championat der Vielseitigkeitsreiter konnte er sich am Ende der vier aufregenden Tage in Baden-Württemberg als Bronze-Gewinner feiern lassen. Und zwar hinter zwei Olympia-Legenden: Andreas Dibowski und Michael Jung, die Platz eins und zwei unter sich ausmachten. Den Podestplatz verdankt Jörg seinem tollen 13. Platz in der Gesamtwertung des CCI****-S, welches in diesem Jahr im Gedenken an den genialen Parcoursbauer der Vielseitigkeit, Gerd Haiber, ausgetragen wurde. Dieser war im vergangenen Jahr bei einem Unfall verstorben. Nun gedachte man ihm feierlich mit einem Denkmal bei seinem Traditionsturnier.

Jörg war am ersten Tag sehr solide in die Dressur gestartet und zeigte mit seinem Championats-Aspiranten Josera´s Entertain You vor allem im schwierigen Gelände eine sehr gute Leistung. Nur einige Zeitfehler addierten sich hier zum Gesamtergebnis. Josera´s Entertain You ist und bleibt im Gelände eine Bank, auf die man sich immer verlassen kann!

Auch im Springen überzeugten die beiden, denn am Ende behielten sie die Nerven und zeigten eine souveräne Nullrunde mit lediglich 1,6 Punkten für Zeitüberschreitung, was am Ende das großartige Resultat von 45,1 Punkten und den 13. Platz bedeuteten.

Der Sieg ging in einem spannenden Duell, das erst im Springen entschieden wurde, an Andreas Dibowski auf FRH Corrida vor Michael Jung auf fischerChipmunk. Dritter wurde der Australier Andrew Hoy auf Vassily de Lassos.

Viele Top-Reiter und ihre Pferde waren im Gelände gescheitert bzw. hatten aufgegeben. Jörg war deshalb völlig zu Recht unglaublich stolz auf seinen Josera´s Entertain You. „Etu hat sich ganz hervorragend gezeigt und ich schaue nun sehr zuversichtlich auf die nächsten Aufgaben. Er hat wirklich bewiesen, dass man in schwierigen Kursen absolut auf ihn zählen kann. Auch am letzten Tag im Springen war er noch richtig kraftvoll und wir konnten das Ergebnis nach Hause bringen. Ich bin sehr, sehr stolz darauf, erstmals in meiner Karriere einen Podestplatz bei einem Berufsreiter-Championat ergattert zu haben. Das verdanke ich meinem tollen Pferd ebenso wie meiner Familie, die immer mitfiebert, und meinen großartigen Sponsoren, vor allem natürlich Entertain You´s Namensgeber Josera, die mich so tatkräftig unterstützen.“

In der Team Trophy war Jörg selbstverständlich Teil des Teams „Josera“ und holte gemeinsam mit Edda Adnervik, Malin Petersen und Michele Moor den vierten Platz.

Alle Ergebnisse aus Marbach gibt es hier.